Ernährung neu erleben
Ernährung neu erleben

Spaghettikürbis- Kokos Risotto

Aus der Reihe „experimentell“

 

Kennt Ihr Spaghetti – Kürbis? Ich konnte bei meinem Bio-Dealer nicht dran vorbei gehen!

Ich muss sagen, unglaublich lecker im Geschmack.-

 

Spaghetti –Kürbis- Kokos Risotto

(für 4 Personen oder zum Mitnehmen am nächsten Tag zur Arbeit)

 

1 Spagetti-Kürbis

1 Dose Kokos-Milch

200-250ml Gemüsebrühe

230g Langkornreis (z.B. Alnatura)

1 kleine Zwiebel

½ Apfel

6 Datteln

1 TL Curry scharf

½ TL Curry süß

Cayenne Pfeffer (bitte nur ein Hauch)

1TL brauner Zucker oder Agavendicksaft

Chili, Senfsamen und Bockshornklee optional

Meersalz & Pfeffer

etwas Pflanzenbutter

frische Zitronen-Zesten nach Geschmack

 

Den Spaghetti- Kürbis in der Mitte teilen und auf ein Backblech für ca. 20-30minuten bei mittlerer Schiene, 160°-180°Grad. Nicht ganz gar schmoren!

 

In der Zeit Wasser für den Reis aufsetzen. Ich habe in diesem Fall Langkornreis genommen da ich keinen Risotto Reis im Hause hatte. 1 TL Haldi (gemahlenes Kurkuma) mit hinein. Ergibt goldgelben Reis. Nicht ganz durchkochen!

 

6 Datteln in handwarm es Wasser einweichen.

 

Etwas Pflanzenbutter in einem Topf zerlassen und die Zwiebel darin andünsten. Unter Rühren 1TL scharfen Curry und ½ TL süßen Curry sowie eine in dem Mörser zerkleinerte Mischung aus Chili, Senfsamen und Bockshornklee mörsern und mit anrösten. Eine frische Kurkuma Knolle zerkleinern und auch mit hinzu geben. Vorsicht, die Knolle hat es in sich und färbt die Finger und Hände binnen Sekunden gelb. Am besten einen Handschuh tragen.

 

½ Apfel schälen und in kleine Stücke zerkleinern, ebenso die Datteln. Alles mit unterrühren.

Das Ganze mit einer Dose Kokos-Milch und 200-250ml Gemüsebrühe ablöschen.

 

Den Reis abgießen und mit in den Topf geben. Eine Hälfte des Kürbisses mit der Gabel ausschaben. Einfach mit der Gabel von oben nach unten ziehen, schaut aus wie Sauerkraut und ebenfalls mit in den Topf geben.

 

Alles auf kleiner Flamme gut durchziehen lassen. Für die Süße ggf. noch einen TL braunen Zucker oder Agavendicksaft. Einen frischen Kick geben auch frische Zitronen- Zesten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Frische Petersilie darüber streuen – fertig!

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© veganfoodcoach